Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit

Vom 14. bis 18. Oktober findet wieder die Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit statt. Das Thema in diesem Schuljahr lautet: „#Klima“
Ziel dieser Woche ist es, durch Aktionen und projektorientiertes Arbeiten – auch unter Einbeziehung außerschulischer Experten und Lernorte – Einblicke in dieses wichtige Thema zu vermitteln. Wir werden dabei das Motto sowohl durch nachhaltigkeits- als auch gesundheitsbezogene Aktivitäten umsetzen.

Um dieses Thema auch praxisnah und auf unsere Schule hin zu bearbeiten, führten wir dazu bereits in der letzten Woche die erste Aktion durch: „Wie viel Müll entsteht an unserer Schule in einer Woche?“

WdGuN1

Am Montag nahmen wir in einem Schulfamilientreffen diesen Müllberg als Einstieg in dieses Thema und überlegten, welche Folgen unsere Müllproduktion hat und wie wir diese reduzieren können. Bei einem Besuch im Treibhaus der ortsansässigen Gärtnerei Schmid bekamen die Kinder ein Gefühl für den Treibhauseffekt, den uns das Ehepaar Anneser, ehemalige Kollegen und Mitglieder des Bund Naturschutz Dingolfing, am Dienstag kindgerecht und anschaulich erklärten.

                   WdGuN2           WdGuN3


Am Mittwoch besuchte uns das Theater Karotte vom AWV Isar-Inn mit dem Stück „Bert, eine Brechbohnenbüchse sucht seinen Weg“, wobei das Thema Müll und Mülltrennung im Vordergrund stand.

WdGuN4
Am Freitag setzen wir zusammen mit Frau Anneser diese Thematik praktisch um. Gemäß saisonalem und regionalem Kochen dürfen die Kinder in einer Apfelmus-Kochaktion erkennen, dass man durch Selbstkochen sowohl Müll sparen als auch für die eigene Gesundheit Gutes tun kann. Außerdem erleben sie den Weg des Apfels vom Baum (im Pausenhof) zum fertigen Apfelmus.

Schließlich findet auch in dieser Woche am Dienstag unsere Aktion „Tutti Frutti“ statt, die wiederum sehr gut zum Thema passt. Hierbei werden die Kinder von der Höhenberger Biokiste stets mit möglichst regionalen und saisonalen Obst- und Gemüsesorten versorgt.

Unser besonderer Dank gilt dem Ehepaar Anneser für ihre Unterstützung, der Familie Rothlehner von der Gärtnerei Schmid sowie dem Elternbeirat für die Finanzierung der weiteren Zutaten zum Apfelmus und der Stadt Dingolfing für die Übernahme der Theaterkosten.

Natürlich werden wir unsere Bemühungen um den Klimaschutz nicht auf diese Woche beschränken. Als nachhaltige Verbesserung verwenden wir von nun an Stoffhandtücher in den Klassenzimmern und planen eine bessere Mülltrennung an unserer Schule. 

 

Besuch der 4. Klassen im Dingolfinger Rathaus

Am 10. Oktober besuchte die 4. Klasse im Rahmen des HSU-Unterrichts das Dingolfinger Rathaus, um erarbeitete Inhalte zum Thema Gemeinde hautnah zu erleben. Gleich bei der Ankunft wurden die Schüler von Bürgermeister Pellkofer erwartet, der ihnen alle ihre zahlreichen Fragen beantwortete. Anschließend erhielten sie im Bürgerbüro Einblick in das Meldewesen und konnten auch ihre eigenen Meldedaten einsehen, was sie sehr beeindruckte. In der Kämmerei bestaunten die Schüler die Kette des Bürgermeisters und im Standesamt wurde nach den Geburtsurkunden geforscht.
Zuletzt durfte die Klasse noch als Höhepunkt den Großen Sitzungssaal besichtigen. Aus dem Stehgreif stellten die Kinder dort mit viel Freude und Geschick eine eigene Stadtratssitzung zum Thema „Dingolfing braucht mehr Wohnraum“ nach. Und der eine oder andere beschloss sofort, sich später einmal als Stadtrat oder gar Bürgermeister zu engagieren.

R h 1  R h 2

 

Erntedank an der Grundschule

Die Klassen besuchten im Rahmen des Religionsunterrichts den Erntedankaltar in der Pfarrkirche.

E d altar 1

Die 2. Klasse gestaltete ein Erntedankmandala im Klassenzimmer.

E d altar 2

 

Leckeres aus der Hecke
Seit geraumer Zeit setzten sich die Kinder der 2. Klasse im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts mit Heckensträuchern und deren Früchte auseinander. Dass es viel Schmackhaftes aus der Hecke zu entdecken gibt, durften die Kinder im Rahmen eines gemeinsamen Heckenfrühstücks erfahren. Mit Hilfe von Frau Schneider wurde aus Butterbroten, selbstgemachten Waffeln, Brombeerquark, Nussplätzchen und unterschiedlichen bereitgestellten Marmeladen ein ansehnliches Frühstücksbuffet vorbereitet. Die Kinder griffen gerne zu, um die Köstlichkeiten aus Heckenfrüchten zu probieren und auch Hagebutten- und Holundertee fanden neue Fans.

Leckeres aus der Hecke schaut nicht nur gut aus ........

H f. 1

.......sondern schmeckt tatsächlich!

 

Waldtag der 3. Klasse

Am Dienstag, den 24.09.19, besuchte die 3. Klasse der Grundschule Teisbach gemeinsam mit ihrer HSU-Lehrerin Beate Hafeneder den VR-Walderlebnispfad Parnkofen. Zusammen mit der erfahrenen Waldpädagogin Katharina Limbrunner erkundeten die Kinder den heimischen Wald.
Mit allen Sinnen erforschten die Schüler die Nadeln, Blätter und Früchte der verschiedenen Bäume unserer Heimat. Bei Gruppenspielen lernten die Kinder den Wald als wichtigen Lebensspender für Mensch und Tier kennen. Sie durften vom Fuchsfell bis hin zum Hirschgeweih alles auch mit den eigenen Händen anfassen. Großen Spaß machte es den Schülern mit offenen Augen durch den Wald zu gehen, denn dabei konnten sie geschickt am Wegesrand versteckte Tiere finden. Diese Waldbewohner stellte Frau Limbrunner danach den Kindern mit dem passenden Geräusch vor. Der Eichelhäher ließ es sich schließlich nicht nehmen sich selbst noch vorzustellen, indem er seinen Ruf verlauten ließ. Am Ende des Vormittags durften die Kinder mit vielen neuen Eindrücken und kleinen Schätzen im Rucksack den Heimweg antreten. Alle waren sich einig: „Das hat wirklich Spaß gemacht!“

Wald 1  Wald 2

Herbstliche Dekoration der AG Schulhausgestaltung

AG SHG1

 

Unser Herbstwandertag

An unserem Herbstwandertag machten sich alle vier Klassen auf den Weg nach Loiching. So marschierten die Kinder der 1. und 2. Klasse links der Isar zum Fußballplatz, um sich dort mit Ballspielen auszutoben.

Wtag 1 Wtag 2

Die 3. und 4. Klasse marschierten rechts der Isar ebenfalls nach Loiching mit dem Ziel Spielplatz. Nach einer Essenspause wurden alle Spielgeräte erkundet und dieser besondere Schultag genossen. 

Wtag 3 Wtag 4

 

Sicher unterwegs auf dem Schulweg

Am Montagvormittag versammelten sich die Schulanfänger der Grundschule Teisbach mit ihrem Klassenleiter Helmut Reicheneder im Pausenhof und erwarteten gespannt, was ihnen Rektorin Karin Lammer mitgebracht hatte.
Da es die Aktion „Gelder Engel“ von der ADAC-Stiftung in diesem Jahr nicht gibt, wurde an der Grundschule Teisbach der Restbestand aus den letzten Jahren an die Kinder verteilt, so dass auch die diesjährigen Erstklässler die beste Voraussetzung für einen sicheren Schulweg bekommen. Rektorin Karin Lammer erklärte den Kindern eindringlich die Gefahren des Schulweges, vor allem im Herbst und Winter bei Dunkelheit und Nebel. So erkannten die Kinder, dass sie mit ihren neuen Westen durch die leuchtenden Farben und die Reflektoren bereits von weitem gesehen werden können. Voller Stolz probierten sie diese gleich an und versprachen der Schulleiterin, dass sie von nun an diese Sicherheitswesten fleißig tragen, aber trotzdem im Straßenverkehr stets vorsichtig sein werden.

Warnwestenübergabe GS Teisbach

 

Der erste Schultag an der Grundschule Teisbach

„Hurra, ich bin ein Schulkind!“ hieß es am Dienstag für 23 Schulanfänger an der Grundschule Teisbach. Gleich am Morgen versammelten sie sich mit ihren Eltern in ihrem neuen Klassenzimmer, wo Klassenleiter Helmut Reicheneder und Rektorin Karin Lammer alle sehr herzlich begrüßten. Anschließend begaben sich die Grundschüler zur Pfarrkirche St. Vitus um mit den Eltern den Anfangsgottesdienst zu feiern, der von Lehrerin Ursula Eberl musikalisch begleitet und Kindern aus der 3. und 4. Klasse gestaltet wurde. Alle Kinder der ersten Klasse erhielten anschließend noch eine persönliche Segnung des Pfarrers und wurden schließlich im Pausenhof der Schule von den anderen Klassen mit einem Spalier erwartet. Nach kurzen Wünschen für das neue Schuljahr durch Rektorin Lammer durchschritten die Schulanfänger dieses Spalier ins Schulhaus und wurden sogleich von ihren Paten aus der vierten Klasse zu ihrer ersten Schulpause abgeholt. Um 11.00 Uhr war der erste Schultag auch schon wieder vorbei und die Eltern konnten ihre Kinder wieder in Empfang nehmen.

1. Schultag an der GS Teisbach

1. Schultag 2 1. Schultag 3 1. Schultag 4

1. Schultag 5

 

 

Das Sekretariat der Grundschule Teisbach ist für Sie während der Ferien
noch an den nachstehenden Terminen besetzt:


von Montag, 29.7.2019 bis Donnerstag, 1.8.2019


ab Dienstag, 3.9.2019 täglich


jeweils von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

 

 

Beginn des neuen Schuljahres:


Dienstag, 10.9.2019: Beginn des neuen Schuljahres


Unterrichtsbeginn um 7.45 Uhr - Unterrichtsende: 11.00 Uhr


Die Eltern der Erstklässler bringen die Schülerinnen und Schüler bis 7.45 Uhr in das Klassenzimmer (Obergeschoss). Die Kinder gehen dann gemeinsam als Klasse zum Gottesdienst, in dessen Anschluss eine Kindersegnung stattfindet. Zu diesem Anfangsgottesdienst um 8.15 Uhr sind alle Eltern sehr herzlich eingeladen. Danach werden die Schüler von den anderen Klassen am Pausenhof begrüßt und schon beginnt der Unterricht.

Mittwoch, 11.9.2019: Klassenleiterunterricht bis 11.00 Uhr für alle Klassen
Donnerstag, 12.9.2019: Klassenleiterunterricht bis 12.00 Uhr für alle Klassen
Freitag, 13.9.2019: Unterricht laut Stundenplan mit Unterrichtsende 1./2. Klasse um 11.00 Uhr                                                                                                                                                 3./4. Klasse um 12.00 Uhr