Hinweis:

Da die neue Homepage der Grundschule Teisbach im Laufe des Schuljahres 2013 / 2014 enstanden ist, ist dieser Bereich des Archivs leider unvollständig!

 

 

Das war im Schuljahr 2013 / 2014 an der Grundschule Teisbach los:

 

Erstes Treffen der Schulfamilie der Grundschule Teisbach im Schuljahr 2013/2014

Eine alte Tradition aufgreifend traf sich am Freitag, den 7. Februar, erstmals wieder die Schulfamilie der Grundschule Teisbach in der Aula. Bei diesen Treffen kommen alle Schüler und Lehrer der Schule zusammen, um einmal monatlich als komplette Gemeinschaft Schule zu erleben. Monatlich abwechselnd ist jeweils eine andere Klasse für die Gestaltung dieser Treffen zuständig. Die vierte Klasse nutzte das Schulfamilientreffen für eine Vorleseaktion. Jeweils zwei Viertklassler lasen den Schülern der übrigen Klassen gruppenweise die Geschichte "Der Faschingskönig" von Josef Carl Grund vor. Für zwanzig Minuten verteilten sich die Schüler in neun Gruppen aufs Schulhaus, für eine kleine Phase der Ruhe, des Zuhörens und des Vorlesens.

  

Schüler entdecken Technik - Vorgezogene Bescherung im Rahmen der Adventsfeier

Die Grundschule Teisbach nimmt ab dem zweiten Schulhalbjahr an der Aktion "SET - Schüler entdecken Technik" teil. Initiator dieser Aktion ist der gemeinnützige Verein "Technik für Kinder" an der Hochschule Deggendorf. An einem Kurs mit sechs Nachmittagsterminen, der freiwillig von Schülerinnen und Schülern, schwerpunktmäßig aus der vierten Klasse, besucht wird, erfahren die Kinder in praktischer Anwendung Grundlegendes über Elektrotechnik. Mit der Geldspende über 900 €, die Herr Friedrich Steininger, Mitglied der Geschäftsleitung der Firma DE software & controlling, im Rahmen unserer Adventsfeier überreichte, ist die Durchführung des ersten SET-Kurses gewährleistet. Die Stadt Dingolfing übernimmt die Kosten der Kurse für die kommenden beiden Schuljahre. Sobald der genaue Termin bekannt ist, erhalten die Schüler die Möglichkeit sich anzumelden.

 

"Unsere Schule soll noch attraktiver werden"

Im Rahmen des Projekts  "Unsere Schule soll noch attraktiver werden" erhielt die Grundschule Teisbach von der Sparkasse Niederbayern-Mitte einen Scheck über 1.500 €. Dieses Geld wurde zur Anschaffung einer Tischtennisplatte für den Pausenhof verwendet, die von unseren Schülern auch schon ausgiebig genutzt wird. Die Grundschule Teisbach sagt: "Dankeschön!"

 

Die Grundschule Teisbach beteiligt sich an der Aktion „Geschenk mit Herz“

Teisbach: Die Vorbereitungen für das Fest der Freude haben bei der Hilfsorganisation humedica (Kaufbeuren) und Sternstunden e. V. (München), der Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks,  längst begonnen: Die Weihnachtspäckchenaktion „Geschenk mit Herz“ startet in eine neue Runde. Die Grundschule Teisbach war heuer auch mit dabei.

Nicht überall sind Weihnachtsgeschenke eine Selbstverständlichkeit, dies gilt angesichts der Entwicklungen in den vergangenen Jahren auch für Deutschland. Nicht überall ist Weihnachten die schönste Zeit des Jahres. Millionen Kinder dieser Welt leben in Armut - ohne die Hoffnung auf ein wenig Freude an Weihnachten.

Die Grundschule Teisbach beteiligte sich darum an der bayernweiten Aktion „Geschenk mit Herz“ und sammelte Weihnachtspäckchen für Kinder in Not. Die Hilfsorganisation humedica e. V. (Kaufbeuren) bringt die Päckchen dann gemeinsam mit Sternstunden e. V. zu Kindern in mehr als zehn Ländern unserer Erde. Insgesamt sollen in diesem Jahr wieder  80 000 Päckchen in ganz Bayern gepackt  werden.

 

 

Lernen unter freiem Himmel

Spende für eine mobile Sitzgruppe an der Grundschule

 

Teisbach.  Lernen im Schatten der Ahornbäume! Was sich nach Nostalgie oder Pfadfinder-Abenteuer anhört, gestaltet sich an der Grundschule Teisbach zur praktizierbaren Realität. Seit wenigen Wochen steht sie nun im Schulhof, beschattet von zwei ehrwürdigen Großbäumen: die neue, mobile Sitzgruppe.

 

Die vier Bänke und zwei Tische in kindgerechten Höhen bieten Platz für eine ganze Schulklasse. ,,So Iässt sich Unterricht durchaus einmal nach draußen verlegen", zeigt sich Schulleiter Jürgen Kölbl begeistert von der Durchführung einer Idee, mit der der engagierte Elternbeirat der kleinsten Grundschule Dingolfings seit Mitte 2012 schwanger ging. ,,Was lange währt, wird endlich gut!", freuen sich die Elternbeiräte und blicken auf eine nicht ganz einfache Planungsphase zurück. So sollte es eine nachhaltige Anschaffung für die nächsten zwanzig Jahre werden, pflegeleicht, wetterfest und ohne Verletzungsrisiko, wie es absplitternde Holzspäne oder sichtbare Schrauben durchaus bilden können. Josef Süß von der Firma Vilstaler Wintergartenbau aus Obermünchsdorf hatte schließlich die ldee, witterungs- und kratzbeständige Kompaktplatten auf die verzinkten Stahlrahmen zu verkleben. Seine Arbeitszeit von 15 Stunden stellte er als Spende in denDienst der Schule. Die Volksbank Teisbach brachte 250 Euro sowie Martin Mittermeyer als weiterer Förderer der Teisbacher Grundschule 200 Euro ein. Elternbeiratsvorsitzender Helmut Harlander engagierte sich mit zwei weiteren Ehrenamtlichen zwei Tage bei der Erstellung der Metallträger. Zusätzlich zu den großzügigen Spenden wurde auf die Elternbeiratskasse

zurückgegriffen. Denn allein das Verzinken der Träger riss ein Loch von 600 Euro in den Etat.

 

Die Anschaffung hat sich auch nach Meinung der Mädchen und Buben rentiert. ,,Bei schönem Wetter mache ich in der Mittagsbetreuung meine Hausaufgaben hier", verrät ein Junge. „Wir können auch malen, spielen oder basteln, die Platte ist ganz glatt!", spricht eine junge Künstlerin fachmännisch.

 

Der Elternbeirat ist noch lange nicht am Ende seiner Schaffenskraft für eine kindgerechte Schulhofgestaltung. Dies beweist eine Tafel mit Gestaltungsvorschlägen von Schulkind-Mutter und Architektin Evelyn Lorenz im Schulfoyer. Gut, dass sich für die Schulfamilie und ihre Bedürfnisse immer wieder unterstützende Gönner und Wohltäter finden.

 

Elternbeirat Philipp Rößler und Schulleiter Jürgen Kölbl bedankten sich bei Corinna Gruber von der Volksbank, bei Sponsor Martin Mittermeyer und bei Josef Süß von der Firma Vilstaier Wintergartenbau für die großzügige Unterstützung. (wd) Dingolfinger Anzeiger